Startseite | Haftungsausschluss
Sie sind hier: Startseite // Beten // Gebete von Heiligen // Hl. Josef

Hl. Josef

30-tägige Andacht zu Ehren des Heiligen Josef
Einleitung
Die Schutzmantelnovene ist eine aussergewöhnliche Andachtsübung zu Ehren des Heiligen Josef zur Erlangung seiner besonderen Fürsprache in einem grossen Anliegen.
All diese Gebete verrichtet man täglich während 30 Tagen zur Erinnerung an die 30 Jahre, die der Heilige Josef mit Jesus, dem Sohne Gottes, und mit der jungfräulichen Mutter Maria in Nazareth verlebte. Ausserordentlich grosse und zahlreiche Gnaden werden uns geschenkt, wenn wir vertrauensvoll zum Heiligen Josef gehen.
Die Heilige Theresia von Avila sagte: "Wer es nicht ganz glauben will, der soll es einmal probieren, und er wird voll überzeugt sein." Der Heilige Josef kann für uns mehr Gnaden erbitten, wenn wir zuerst unsere eigene Seele in einer guten Beichte gereinigt und durch den Kommunionempfang neu geschmückt haben.
Auch können wir diese grosse Novene fruchtbarer machen, wenn wir gleichzeitig zu einer Liebesgabe an Arme bereit sind. Wir dürfen ruhig um eine grosse Gnade bitten. Es ist aber angeraten, diese Novene zum Heiligen Josef für die Sterbenden und die Verstorbenen aufzuopfern. Wenn wir versuchen, die Tränen der Armen und Notleidenden und die der Verstorbenen abzuwischen, so wird der Heilige Josef auch uns jetzt und in der Todesstunde helfen und trösten. Er wird sein Schutzmantel liebend über uns breiten. Der Heilige Josef nährte und schützte nicht nur die Heilige Familie, sondern er liebt und segnet uns alle und möchte uns einmal hinübergeleiten zum ewigen Heil.
Andacht
+ Im Namen des Vaters
+ und des Sohnes
+ und des Heiligen Geistes. Amen.
Jesus, Maria und Josef, erleuchtet uns, helfet uns, rettet uns. Amen.
Ehre sei dem Vater... (dreimal, zum Dank an die heiligste Dreifaltigkeit
für die Erhebung des Heiligen Josef zu seiner ausserordentlich hohen Stellung).
Aufopferung
Siehe, in demütiger Ergebung bin ich hier vor dir, o Heiliger Josef.
In grosser Verehrung für dich weihe ich dir diese Schutzmantelandacht und bitte den ganzen himmlischen Hof, mich dabei zu begleiten. Gleichzeitig möchte ich mir vornehmen, in der Verehrung zu dir zu wachsen und diese auch anderen gegenüber zu fördern.
Hilf mir, Heiliger Josef, dass ich mein Leben lang dir in frommer Gesinnung und in der Liebe treu bleibe. Hilf mir dann besonders in der Todesstunde, so wie dir Maria und Jesus bei deinem Hinscheiden beistanden, damit ich dich einmal in der himmlischen Freude ewig ehren kann. Amen.
O glorwürdiger Heiliger Josef, in frommer Ergebung und mit freudigem Herzen lege ich diesen kostbaren Gebetsschatz zu deinen Füssen, und ich denke an die zahlreichen Tugenden, die deine heilige Person schmückten. Auch bei dir ging der Traum des ägyptischen Josef, deines Vorgängers, in Erfüllung. Du warst nicht nur mit den herrlichen Strahlen der göttlichen Sonne umgeben, sondern auch vom sanften Licht des mystischen Mondes, Maria. Jakob begab sich auf den Weg nach Ägypten, um seinen Sohn Josef, der auf dem königlichen Thron sass, zu
gratulieren. Seinem Beispiel folgten alle seine Söhne. Unbeschreiblich schöner war aber das Beispiel von Jesus und Maria, die dich mit ihrer Hochschätzung und Treue umgaben. Dies spornt mich an, dir mutig auch dies Schutzmantel-Andacht darzubringen, um durch dich Gottes Wohlgefallen zu erfahren. Wie der ägyptische Josef seine schuldigen Brüder nicht fortstiess, sonder sie voller Liebe aufnahm, beschützte und vor Hunger und Tod rettete, so wirst auch du,
o Heiliger Josef, mich mit meiner Bitte nicht abweisen. Erwirke mir ferner die Gnade, dass Gott mich auf deine Fürsprache hin nie verlässt in diesem Tale der Tränen und mich immer zu jenen zählt, die im Leben und im Sterben unter dem Schutz deines Mantels geborgen sind.
Gebete
Ich begrüsse dich, o Heiliger Josef, als Verwalter der unvergleichlichen Schätze des Himmels und der Erde und als Nährvater dessen, der alle Geschöpfe des Universums nährt. Nach Maria bist du der Heilige, der am würdigsten ist, von uns geliebt und geehrt zu werden. Unter allen Heiligen bist du es, der die grosse Ehre hatte, den Messias zu erziehen, zu führen, zu ernähren und zu umarmen; ihn, den so viele Propheten und Könige zu sehen sich sehnten. Heiliger Josef, rette meine Seele und erwirke mir vom barmherzigen Gott die Gnade, um die ich demütig bitte. (...)
Bewirke auch für die Armen Seelen Linderung in ihrem Leid. Amen. Ehre... (3x)
O Heiliger Josef, weltweit bist du als Patron und Schutzherr der Heiligen Kirchen bestimmt. Im Kreise aller Heiligen rufe ich zu dir, dem stärksten Beschützer der Schwachen und Hilfsbedürftigen, und ich möchte tausendmal deine Herzensmilde rühmen, die stets und in jeder Not zur Hilfe bereits ist. Zu dir, o Heiliger Josef, wenden sich Witwen und Waisen, Verlassene, Betrübte und Bedürftige aller Art. Es gibt keinen Schmerz, keinen Kummer und keine Not, an denen du vorbeigegangen wärest. Gewähre darum auch mir jene Hilfsmittel, die Gott selber in deine Hände gelegt hat, damit ich die erbetene Gnade erhalte.
Und ihr, alle Seelen im Fegfeuer, fleht zum Heiligen Josef für mich. Amen. Ehre... (3x)
Unzählige Menschen haben schon vor mir gebetet und von dir Hilfe erfahren. O liebreicher Heiliger Josef, du kennst meine Nöte und mein Verlangen, davon befreit zu werden. Kein Mensch, auch der Beste, könnte mein Problem verstehen und mir wirklich helfen. Mit grossem Vertrauen nehme ich Zuflucht zu dir. In den Schriften der grossen Heilige Theresia heisst es ja: "Jede Gnade, die man vom Heiliger Josef erbittet, wird sicher gewährt." O Heiliger Josef, du Tröster der Betrübten, komm mir zu Hilfe in meiner Bedrängnis und leite mein Beten auch zu den Armen Seelen, damit sie bald zur Freude und Seligkeit gelangen. Amen. Ehre... (3x)
O du erhabener Heiliger, durch deinen vollkommenen Gehorsam gegen Gott habe Erbarmen mit mir. Durch dein heiliges und verdienstvolles Leben höre auf mein Flehen. Durch deinen geliebtesten Namen hilf mir. Durch die Milde und Macht deines Herzens schütze mich. Durch deine heiligen Tränen stärke mich. Durch deine sieben Schmerzen erbarme dich meiner. Durch deine sieben Freuden tröste mein Herz. Von allem bösen des Leibes und der Seele befreie mich. Aus aller Not und jedem Elend reisse mich heraus. Erbitte mir gnädigst das eine Notwendige, die Gnade Gottes.
Erwirke für die Verstorbenen im Fegfeuer die schnelle Erlösung aus ihren Qualen. Amen. Ehre... (3x)
O glorreicher Heiliger Josef, die Gnadenerweise, die du für die armen Betrübten erbittest, sind unzählbar. Kranke jeder Art, Bedrückte, Verleumdete, Verratene, Trostlose, Hungernde und Hilfsbedürftige kommen mit ihren Anliegen zu dir und finden Erhörung ihrer Bitten.
Bitte lass nicht zu, o liebster Heiliger Josef, dass ich unter all diesen die einzige Person wäre, die mit ihrer Bitte nicht erhört würde. Erzeige du auch mir deine gnädige und mächtige Hilfe. Dafür werde ich mich dankbar erweisen und dich immer verehren, o glorreicher Heiliger Josef, du mein Beschützer und du Befreier der Armen Seelen im Fegfeuer. Amen. Ehre... (3x)
O ewiger Gott und Vater im Himmel, durch die Verdienste Deines Sohnes Jesus und seiner heiligen Mutter Maria flehe ich um die Gewährung einer besonderen Gnade. Im Namen Jesu und Mariens werfe ich mich nieder vor Dir und bete Dich an in Deiner wunderbaren Gegenwart. Bitte, nimm doch meine Bereitschaft an und meinen festen Entschluss, beharrlich unter jenen zu bleiben, die unter dem Schutz des Pflegevaters der Heiligen Familie leben wollen und durch ihn zu Dir flehen. Segne diese heilige Andacht in Deiner Güte und erhöre meine
Bitte. Amen. Ehre... (3x)
Heiliger Josef, verteidige die Heiligen Kirche vor aller Widerwärtigkeit und breite deinen Schutzmantel aus über uns alle.
Vertrauensvolle Flehrufe im Gedenken an das verborgene Leben
des Heiligen Josef mit Jesus und Maria
Heiliger Josef, bitte du Jesus, er möge meine Seele heiligen.
Heiliger Josef, bitte du Jesus, er möge mein Herz mit Liebe entflammen.
Heiliger Josef, bitte du Jesus, er möge meinen Verstand erleuchten.
Heiliger Josef, bitte du Jesus, er möge meinen Willen stärken.
Heiliger Josef, bitte du Jesus, er möge meine Gedanken reinigen.
Heiliger Josef, bitte du Jesus, er möge meine Gefühle lenken.
Heiliger Josef, bitte du Jesus, er möge meine Wünsche leiten.
Heiliger Josef, bitte du Jesus, er möge meine Werke segnen.
Heiliger Josef, erflehe mir von Jesus die Gnade, deine Tugenden nachzuahmen.
Heiliger Josef, erflehe mir von Jesus die Gnade eines demütigen Herzens und Geistes.
Heiliger Josef, erflehe mir von Jesus die Gnade der Milde und Herzensgüte.
Heiliger Josef, erflehe mir von Jesus die Gnade des Friedens im Herzen.
Heiliger Josef, erflehe mir von Jesus die Gnade der Frömmigkeit und Furcht Gottes.
Heiliger Josef, erflehe mir von Jesus die Gnade des Strebens nach Vollkommenheit.
Heiliger Josef, erflehe mir von Jesus die Gnade der Reinheit des Herzens.
Heiliger Josef, erflehe mir von Jesus die Gnade der Geduld in Prüfung und Leid.
Heiliger Josef, erflehe mir von Jesus die Gnade der Sanftmut im Charakter.
Heiliger Josef, erflehe mir von Jesus die Gnade der Erkenntnis der ewigen Wahrheiten.
Heiliger Josef, erflehe mir von Jesus die Gnade der Unterscheidung der Geister.
Heiliger Josef, erflehe mir von Jesus die Gnade der Ausdauer im Gutes-Tun.
Heiliger Josef, erflehe mir von Jesus die Gnade der Tapferkeit im Kreuztragen.
Heiliger Josef, erflehe mir von Jesus die Gnade der Loslösung von weltlichen Anhänglichkeiten.
Heiliger Josef, erflehe mir von Jesus die Gnade der Sehnsucht nach dem Himmel.
Heiliger Josef, erflehe mir von Jesus die Gnade der Kraft, die Gelegenheit zur Sünde zu meiden.
Heiliger Josef, erflehe mir von Jesus die Gnade des Willens zum treuen Durchhalten bis ans Ende.
Heiliger Josef, erflehe mir von Jesus die Gnade einer guten Sterbestunde.
Heiliger Josef, lass mich dir nie ferne stehen. Hl. Josef, hilf mir, Jesus so zu lieben, wie du ihn geliebt hast.
Heiliger Josef, verlass mich nie, besonders nicht in der Todesstunde.
Jesus, Maria und Josef, ich weihe Euch mein Herz und meine Seele. Jesus, Maria und Josef, erleuchtet mich, helft mir, rettet mich. Amen. Ehre... (3x)
Anrufungen zum Heiligen Josef
Gedenke o allerreinster Bräutigam der Gottesmutter Maria und mein liebster Schutzherr, Heiliger Josef:
Noch nie hat man gehört, dass jemand, der zu dir um Schutz und Hilfe flehte, von dir nicht erhört und getröstet worden ist. Mit diesem Wissen und Vertrauen komme auch ich zu dir, Heiliger Josef, höre auf mein Flehen und erhöre meine Bitte. Amen.
Glorreicher Heiliger Josef, du Bräutigam Mariens und jungfräulicher Vater Jesu, gedenke meiner und wache über mich. Lehre mich, auf dem Weg zur Heiligkeit voranzuschreiten. Nimm alle meine dringenden Bitten in deine fromme Sorge und in deine väterliche Hut. Entferne alle Hindernisse und Schwierigkeiten, die meinem Beten entgegenstehen und lass die Erhörung meiner Bitte zur grösseren Ehre Gottes und zum Heil meiner Seele werden. Als ein Zeichen meiner grossen Dankbarkeit soll dir mein Versprechen dienen, deine Verehrung überall nach Möglichkeit zu fördern. Mit Freude lobe ich Gott, der dir so viel Mittlermacht gegeben hat im Himmel und auf Erden. Amen.
Litanei zum Heiligen Josef
Herr, erbarme Dich unser
Christus, erbarme Dich unser
Herr, erbarme Dich unser
Christus höre uns, Christus erhöre uns.
Gott Vater im Himmel, erbarme Dich unser
Gott Sohn, Erlöser der Welt
Gott, Heiliger Geist
Heilige Dreifaltigkeit,
ein einiger Gott
Heilige Maria, bitte für uns
Heiliger Josef, Du ruhmreicher Spross Davids
Du Licht der Patriarchen
Du Bräutigam der Gottesmutter
Du reinster Beschützer der hl. Jungfrau
Du Nährvater des Sohnes Gottes
Du eifriger Verteidiger Christi
Du Haupt der Hl. Familie Josef, ausgezeichnet durch Gerechtigkeit
Josef, leuchtend in heiliger Reinheit
Josef, du Muster der Klugheit Josef, du Mann voll Starkmut
Josef, du Beispiel des Gehorsams
Josef, du Vorbild der Treue
Du Spiegel der Geduld
Du Liebhaber der hl. Armut
Du Vorbild der Arbeiter
Du Zierde des häuslichen Lebens
Du Beschützer der Jungfrauen
Du Stütze der Familien
Du Trost der Leidenden
Du Hoffnung der Kranken
Du Patron der Sterbenden
Du Schrecken der bösen Geister
Du Schutzherr der heiligen Kirche
Lamm Gottes, das Du hinwegnimmst die Sünden der Welt,
verschone uns, o Herr!
Lamm Gottes,... erhöre uns, o Herr!
Lamm Gottes,... erbarme dich unser, o Herr!
V: Er machte ihn zum Herrn seines Hauses.
A. Und zum Verwalter seines ganzen Besitzes.
Lasset uns beten: O Gott, Du hast Dich gewürdigt, in unendlicher Fürsorge den Heiligen Josef zum Bräutigam Deiner heiligsten Mutter zu erwählen. Verleihe uns gnädig, dass wir ihn, den wir auf Erden als Beschützer verehren, als Fürbitter im Himmel zu haben verdienen. Der Du lebst und regierst von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.
Abschluss des heiligen Mantels
O du glorreicher Heiliger Josef, Gott hat dich als Haupt und Beschützer der heiligsten aller Familien erwählt; sei vom Himmel aus auch mein mächtiger Beschützer. Ich bitte dich inständig, behalte mich immer im Schutze deines hl. Mantels. Ich erwähle dich heute als Vater, Fürbitter, Begleiter und Beschützer. Ich empfehle dir alles: meinen Leib und meine Seele; alles was ich bin und habe, mein ganzes Leben und auch mein Sterben. Bewahre mich als dein Kind und verteidige mich gegen sichtbare und unsichtbare Feinde. Stehe mir bei in jeder Not. Tröste mich in bitteren Stunden und besonders im Todeskampfe. Sprich nur ein Wort für mich zum liebenswürdigen Erlöser, den du als Kind auf deinen Armen tragen durftest, und zur allerseligsten Jungfrau Maria, deren geliebter Bräutigam du sein durftest. Erwirke mir jene Gnaden, die mich zum ewigen Heile führen. Ich will deinem Rat und Beispiel folgen und dir immer fort dankbar sein.
Heiliger Josef, keusch und rein, lass dein Pflegekind mich sein.
Halt mich rein an Seel´ und Leib, dass in Gottes Gnad´ ich bleib´.
Heiliger Josef, Pflegevater, Bräutigam der Jungfrau rein, sei mir Führer und Berater, hilf mir, Gott getreu zu sein. Amen.
Vater unser... Gegrüsset seist Du, Maria... Ehre sei...
+ Im Namen des Vaters
+ und des Sohnes
+ und des Heiligen Geistes. Amen.
Gelobt sei Jesus Christus. In Ewigkeit. Amen.

9-tägige Novene zum Heiligen Josef
Sie besteht darin, dass man sich neun Tage lang viermal täglich, unabhängig wann und wo, an den Heiligen Josef wendet und ihn wegen der folgenden vier Vorzüge ehrt.
Seine Treue gegenüber der Gnade: Denke eine Minute lang darüber nach, danke Gott und bitte durch die Fürsprache des Heiligen Josefs, dass auch du hier treu sein mögest.
Seine Treue in der Pflege des innerlichen Lebens: Erwäge, danke, bitte!
Seine Liebe zur seligsten Jungfrau Maria: Erwäge, danke, bitte!
Seine Liebe zum göttlichen Kind Jesu: Erwäge, danke, bitte! Erwäge jedes Mal nur einen Vorzug! +
Diese Novene hat sich als so wirksam erwiesen, dass sie nachdrücklich empfohlen werden kann.
P. Louis Lallemant S.J., kirchliche Druckerlaubnis 1956

Arbeiter
Glorreicher Heiliger Josef, du Vorbild aller, deren Anteil hienieden die Arbeit ist, erlange mir die Gnade, im Geiste der Sühne zu arbeiten, um meine vielen Sünden abzubüssen. Lass mich gewissenhaft arbeiten, indem ich die Pflichterfüllung meinen natürlichen Neigungen vorziehe; mit Dank und Freude arbeiten, indem ich meine Ehre darein setze, die von Gott empfangenen Talente zu verwerten und weiter zu entwickeln. Lass mich arbeiten mit Ordnung, Ruhe, Mässigung und Geduld, ohne je vor Ermüdung oder Schwierigkeiten zurück zuschrecken. Ganz besonders aber erbitte mir die Gnade, dass ich der Arbeit in reiner Absicht und Selbstentäusserung obliege. Lass mich stets den Tod und die Rechenschaft vor Augen haben, welche ich über die verlorene Zeit, über die nicht angewandten Talente, über das unterlassene Gute und über alles eitle, der Ehre Gottes so nachteilige Wohlgefallen an den erzielten Erfolgen ablegen muss.
Alles für Jesus, alles für Maria, alles nach deinem Beispiel, o Heiliger Patriarch Josef, dies sei meine Losung im Leben und im Tode. Amen.

Bitte an den Heiligen Josef
Bei dir, Heiliger Josef, suchen wir Zuflucht. Wir haben deine heiligste Braut um Hilfe angefleht und bitten nun vertrauensvoll um deinen väterlichen Schutz. Um der Liebe willen, die dich mit der unbefleckten Jungfrau und Gottesmutter verbunden, um der väterlichen Liebe willen, mit der du das Jesuskind umfangen hast, bitten wir dich flehentlich: Schau gütig herab auf die Kirche, die Jesus Christus durch sein Blut sich erworben hat, und komm unseren Nöten durch deine Macht zu Hilfe.
Du hast in treuer Sorge gewacht über die heilige Familie; schütze nun auch die auserwählten Kinder Jesu Christi. Liebreicher Vater, halte fern von uns jede Ansteckung durch Irrtum und Verderbnis. Du starker Beschützer, steh uns vom Himmel aus gnädig bei in unserem Kampf gegen die Mächte der Finsternis.
Wie du einst das Jesuskind aus höchster Lebensgefahr gerettet hast, so verteidige jetzt die heilige Kirche Gottes gegen alle Nachstellungen ihrer Feinde und gegen jede Widerwärtigkeit.
Jeden von uns aber nimm unter deinen beständigen Schutz, damit wir nach deinem Beispiel und mit deiner Hilfe heilig leben, gut sterben und die ewige Glückseligkeit im Himmel erlangen. Amen.
Papst Leo XIII., von Johannes Paul II. erneut empfohlen

Christliche Familien
Heiliger Josef, Haupt der Heiligen Familie zu Nazareth, jungfräulicher Gemahl der Gottesmutter, in eurem Hause haben allzeit Glück und Friede gewohnt, denn der, welcher die Quelle alles Glückes und alles Friedens ist, der Herr des Himmels und der Erde, war mitten unter euch, ja er war euch untertan.
So bitten wir Dich, heiliger Josef, erflehe allen Familien etwas von diesem Glück und diesem Frieden. Erflehe allen Eltern den Geist der Gottesfurcht und Selbstvergessenheit. Erflehe den Kindern, dass sie das Vorbild des göttlichen Kindes, seinen Gehorsam und seine Liebe, stets vor Augen haben. Amen

Die sieben Schmerzen und die sieben Freuden des hl. Josef
Gebete:
Heiliger Joseph, bester Nährvater unseres göttlichen Herrn Jesus Christus, reinster Bräutigam der seligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria, bitte für alle Armen, Kranken, Notleidenden und Sterbenden dieses Tages und dieser Nacht und führe sie alle zu Jesus Christus unserem göttlichen Herrn. Amen. Hl. Joseph, ich bitte Dich um eine gute Sterbestunde. Amen - ich danke Dir.
Die sieben Schmerzen und die sieben Freuden des hl. Josef:
1) Ich erinnere dich, o hl. Josef, an jenen Schmerz, den dein Herz empfunden, als du deine göttliche Braut verlassen wolltest, aber auch an jene Freude, als dir der Engel die Menschwerdung Christi offenbarte.
Durch diesen deinen Schmerz und durch diese deine Freude bitte ich dich, komme uns zu Hilfe.
Vater unser... Ave Maria...
2) Ich erinnere dich, o hl. Josef, an jenen Schmerz, den dein Herz empfunden, als du das göttliche Kind so arm zur Welt kommen sahst, aber auch an jene Freude, als du den Lobgesang der Engel hörtest.
Durch diesen deinen Schmerz und durch diese deine Freude bitte ich dich, komme uns zu Hilfe.
Vater unser... Ave Maria...
3) Ich erinnere dich, o hl. Josef, an jenen Schmerz, den dein Herz empfunden, als das göttliche Kind beschnitten wurde, aber auch an jene Freude über den süssen Namen Jesus.
Durch diesen deinen Schmerz und durch diese deine Freude bitte ich dich, komme uns zu Hilfe.
Vater unser... Ave Maria...
4) Ich erinnere dich, o hl. Josef, an jenen Schmerz, den dein Herz empfunden bei der Weissagung Simeons, aber auch an jene Freude, dass durch dieses Kind viele Seelen gerettet werden sollten.
Durch diesen deinen Schmerz und durch diese deine Freude bitte ich dich, komme uns zu Hilfe.
Vater unser... Ave Maria...
5) Ich erinnere dich, o hl. Josef, an jenen Schmerz, den dein Herz empfunden, als du mit dem göttlichen Kind nach Ägypten fliehen musstest, aber auch an jene Freude, als du die Götzen vor ihm niederfallen sahst.
Durch diesen deinen Schmerz und durch diese deine Freude bitte ich dich, komme uns zu Hilfe.
Vater unser... Ave Maria...
6) Ich erinnere dich, o hl. Josef, an jenen Schmerz, den dein Herz empfunden, als du wieder fliehen musstest, aber auch an jene Freude, dass du mit Jesus und Maria in Nazareth wohnen konntest.
Durch diesen deinen Schmerz und durch diese deine Freude bitte ich dich, komme uns zu Hilfe.
Vater unser... Ave Maria...
7) Ich erinnere dich, o hl. Josef, an jenen Schmerz, den dein Herz empfunden, als du das göttliche Kind verloren hattest, aber auch an jene Freude, als du es wiederfandest im Tempel zu Jerusalem.
Durch diesen deinen Schmerz und durch diese deine Freude bitte ich dich, komme uns zu Hilfe.
Vater unser... Ave Maria...

Festtag des Heiligen Josef: 19. März
Ehre und Dank sei dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist für den glorreichen Heiligen Josef in Ewigkeit. Amen.
Heiliger Josef - Gottes Liebling Helfer und Berater
Heiliger Josef, bester Vater, du Marias Schutz und Hort,
sei uns Helfer und Berater, sprich für uns ein bittend Wort.
Nichts kann dir das Kind versagen, das dein Arm so sanft umschliesst,
drum wollest Sorge für uns tragen, bis du uns im Himmel siehst. Amen.

Gebet des Hl. Franz von Sales zum Hl. Josef
Glorreicher hl. Josef, Bräutigam Mariens, nimm uns unter deinen väterlichen Schutz; wir beschwören dich darum durch das Heiligste Herz Jesu.
O du, dessen Macht sich auf all unsere Bedürfnisse erstreckt und der du das Unmögliche möglich machen kannst, wende deine väterlichen Augen auf die Interessen deiner Kinder, und nimm dich ihrer an.
In der Not und Bedrängnis, die uns bedrücken, eilen wir mit Vertrauen zu dir.
Würdige dich, die Leitung dieser wichtigen und schwierigen Angelegenheiten, die uns beunruhigen und bedrücken, mit väterlicher Güte selbst zu übernehmen.
Mache, dass der glückliche Ausgang derselben zu deiner Ehre und zu unserem Besten gereichen möge.
Amen.

Gebet für die Familie
Heiliger Josef, Haupt der Heiligen Familie zu Nazareth, jungfräulicher Gemahl der Gottesmutter, in eurem Hause haben allzeit Glück und Friede gewohnt, denn der, welcher die Quelle alles Glückes und alles Friedens ist, der Herr des Himmels und der Erde, war mitten unter euch, ja er war euch untertan.
So bitten wir dich, Heiliger Josef, erflehe allen Familien etwas von diesem Glück und diesem Frieden. Erflehe allen Eltern den Geist der Gottesfurcht und Selbstvergessenheit. Erflehe den Kindern, dass sie das Vorbild des göttlichen Kindes, seinen Gehorsam und seine Liebe, stets vor Augen haben. Amen.

Gebet um eine gute Sterbestunde
Heiliger Josef, du bist in den Armen deines Pflegesohnes Jesus und deiner jungfräulichen Lebensgefährtin Maria aus diesem Leben geschieden.
Komm mir zu Hilfe mit Jesus und Maria, besonders dann, wenn der Tod meinem Leben ein Ende machen wird. Lass mich an eurer Hand hinüberschreiten ins ewige Leben.
Jesus, Maria und Josef, euch schenke ich mein Herz und meine Seele.
Jesus, Maria und Josef, steht mir bei im Todeskampfe.
Jesus, Maria und Josef, möge meine Seele mit euch im Frieden scheiden.
Amen.

Gebet zum Heiligen Josef
Zu Dir, o Heiliger Josef, fliehen wir in unserer Not! Nachdem wir Deine Heilige Braut um Hilfe angefleht, bitten wir auch voll Vertrauen um Deinen Schutz. Um der Liebe willen, welche Dich mit der Unbefleckten Jungfrau und Gottesgebärerin verband und um der väterlichen Liebe willen, mit der Du das Jesuskind umarmt hast, bitten wir Dich flehentlich, du wollest das Erbe, welches Jesus Christus mit Seinem Blut erkauft hat, gnädig ansehen und unserer Not mit Deiner Macht zu Hilfe kommen.
O fürsorglicher Beschützer der Heiligen Familie, wache über die Nachkommenschaft Jesu Christi, halte fern von uns, o geliebter Vater, jede Ansteckung des Irrtums und der Verderbnis! Stehe uns vom Himmel aus gnädig bei, unser starker Beschützer im Kampfe mit den Mächtigen der Finsternis. Und wie Du einst das Jesuskind aus der höchsten Lebensgefahr errettet hast, so verteidige jetzt die Heilige Kirche Gottes gegen alle Nachstellungen ihrer Feinde und nimm uns alle unter Deinen beständigen Schutz, damit wir nach Deinem Beispiel und mit Deiner Hilfe heilig leben, selig sterben und im Himmel die Ewige Seligkeit erlangen mögen. Amen.

Gebet zum Heiligen Josef um die Tugend der Keuschheit
(Aus dem Büchlein "Die Himmelsleiter")
O Heiliger Josef, du Vater und Beschützer der jungfräulichen Seelen, dessen Christus und Maria, die Jungfrauen der Jungfrauen, anvertraut worden ist; durch diese beiden überaus teuren Unterpfänder, Jesus und Maria, bitte und beschwöre ich dich, du wollest mir die Gnade erwirken, dass ich von aller Unreinheit bewahrt, mit unbeflecktem Gemüte, reinem Herzen und keuschem Leibe Jesus und Maria immerdar in aller Keuschheit dienen möge. Amen

Gebet zum heiligen Joseph
Zu dir, o seligster Joseph, fliehen wir in unserer Trübsal. Wie wir deine heiligste Braut um Hilfe angefleht haben, so bitten wir voll Vertrauen auch um deinen Schutz. Um der Liebe willen, welche dich mit der Unbefleckten Jungfrau und Gottesmutter verbunden, und um der väterlichen Liebe, womit du das Kind Jesus umfangen hast, bitten wir dich flehentlich, du wollest das Erbe, welches Jesus Christus mit seinem Blute erworben hat, mildreich ansehen und in unseren Nöten mit deiner Macht und Hilfe uns beispringen.
Wache, o fürsorglicher Beschützer der heiligen Familie, über die auserwählte Jüngerschar Jesu Christi; halte fern von uns, o liebreicher Vater, alle Ansteckung durch Irrtum und Verderbnis; stehe vom Himmel aus uns gnädig bei, du unser starker Retter im gegenwärtigen Kampfe mit den Mächten der Finsternis. Und wie du einstmals das Kind Jesus aus der höchsten Lebensgefahr errettet hast, so verteidige jetzt die heilige Kirche Gottes gegen die Nachstellungen der Feinde und alle Widerwärtigkeit. Nimm uns alle unter deinen beständigen Schutz, damit wir nach deinem Beispiele und mit deiner Hilfe heilig leben, selig sterben und die ewige Seligkeit im Himmel erlangen mögen. Amen.
(Papst Leo XIII. hat in der Enzyklika "Quamquam pluries" vom 15. Aug. 1889 "über den wegen der Not der Zeit anzuflehenden Schutz und Beistand des hl. Joseph in Vereinigung mit der jungfräulichen Gottesgebärerin" vorgeschrieben, nach dem Rosenkranz und der Lauretanischen Litanei auch das hier oben stehende Gebet zum Heiligen Joseph anzufügen.)

Gebet zum Heiligen Josef 1
Zu dir, o Heiliger Josef, fliehen wir in unserer Not und bitten voll Vertrauen um deinen Schutz. Bei der Liebe, welche dich mit der unbefleckten Gottesmutter verbunden, und der väterlichen Zärtlichkeit, mit der du das Jesuskind umfangen hast, flehen wir dich an: du wollest in Milde hinblicken auf das Erbe, das Jesus Christus mit seinem Blute erworben hat.
Hilf uns in unserer Not mit deinem mächtigen Beistand, o fürsorglicher Beschützer der heiligen Familie, und wache über die auserwählte Schar der Jünger Jesu Christi.
Halte fern von uns, o liebreicher Vater alle Ansteckung durch Irrtum und Verderbnis. - Stehe vom Himmel her uns gnädig bei, du unser starker Helfer, im Kampfe mit den Mächten der Finsternis. Wie du einst das Jesuskind aus der höchsten Lebensgefahr errettet hast, so verteidige jetzt die heilige Kirche Gottes gegen die Nachstellungen der Feinde und jede Widerwärtigkeit. Nimm uns alle in deinen beständigen Schutz, auf dass wir nach deinem Beispiele und mit deiner Hilfe heilig leben, selig sterben und die ewige Seligkeit im Himmel erlangen mögen. Amen.

Gedenke Heiliger Josef
Heiliger Josef, du reinster Bräutigam der Jungfrau Maria, mein liebevoller Beschützer! Denk daran, man hat noch nie gehört, dass einer, der deinen Beistand anrief, der zu dir um Hilfe flehte, ohne Trost geblieben ist. Mit diesem Vertrauen komme ich zu dir und empfehle mich dir. Überhöre meine Bitten nicht, du Nährvater des Heilands, sondern nimm sie in Güte auf! Amen.

Gegrüsst seist Du
Gegrüsst seist Du, heiliger Josef!
Gott hat Dich; mit Gnaden reich beschenkt. Auf Deinen Armen durftest Du den Heiland tragen und unter Deinen Augen wuchs er heran.
Du bist gepriesen unter allen Männern, und gepriesen ist Jesus, das göttliche Kind Deiner jungfräulichen Lebensgefährtin. Heiliger Josef, den Gott erwählt hat zum Pflegevater seines eingeborenen Sohnes, sei Du allzeit unser Fürsprecher in unseren Sorgen um unsere Familien, um unser Wohlergehen und unsere Berufsarbeit. Stehe uns endlich auch gütig bei in der Stunde unseres Todes. Amen.

Glorreicher Heiliger Josef
Glorreicher Heiliger Josef, Bräutigam Mariens, gewähre uns deinen väterlichen Beistand; wir bitten dich darum um des Herzens Jesu willen.
O du, dessen unbeschränkte Macht sich auf alle unsere Bedürfnisse erstreckt und der für uns das Unmögliche möglich machen kann, richte deine väterlichen Blicke auf die Anliegen deiner Kinder. In der Bedrängnis und der Not, die uns bedrücken, nehmen wir vertrauensvoll unsere Zuflucht zu dir. Wir bitten dich, nimm unter deinen liebevollen Schurz diese wichtige und schwierige Angelegenheit, die uns so viel Sorge bereitet. Mach, dass ihr glückliches Ende zur Ehre Gottes und zum Wohle Seiner Ihm ergebenen Kinder gereiche! Amen.
Heiliger Franz von Sales

Gruss an Josef
Wir grüssen dich, Josef, voll der Gnade, Jesus und Maria sind mit dir; du bist gebenedeit unter den Männern, und gebenedeit ist Jesus, Gottes eingeborener Sohn.
Heiliger Josef, Nährvater Jesu Christi und Bräutigam der unbefleckten Jungfrau Maria, bitte für uns Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes. Amen

Heiliger Josef
Geliebter Heiliger Josef, Du wirst als Vater der grossen Familie Gottes, der katholischen Kirche, verehrt. Gedenke, dass ein guter Vater sich besonders seiner hilfsbedürftigsten Kinder annimmt. Erbarme Dich der arg Versuchten und Gefährdeten, der Kranken und Leidenden, besonders aber der sterbenden Todsünder und der Armen Seelen im Fegfeuer.
Ich danke Dir von ganzem herzen für Deine väterliche Hilfe, Deinen Schutz und tröstlichen Beistand! Amen

Heiliger Josef 1
Heiliger Josef, schmerzlich bedrückte dich der Gedanke, deine reinste Braut verlassen zu müssen; unbeschreibliche Freude überkam dich daher, als ein Engel dir das grosse Geheimnis der Menschwerdung Gottes offenbarte. Hilf auch mir, immer nach Gottes Willen zu entscheiden, um mit Jesus und Maria ein wahrhaft christliches Leben zu führen.

Heiliger Josef 2
Heiliger Josef, Du Mann nach dem Herzen Gottes! In allen Situationen Deines Lebens hast Du auf Gott vertraut. Deine feste Hoffnung und Dein unerschütterliches Vertrauen sind mir ein wertvolles Vorbild in den Widerwärtigkeiten des Alltags. Mein gütigster Beschützer, erlange mir jene feste Hoffnung, die durch nichts erschüttert wird, jene siegreiche Hoffnung, die alle Hindernisse überwindet und alle Versuchungen unverletzt besteht. Erwirke mir jenes liebende Vertrauen, dem selbst Gott nicht widerstehen kann. Erflehe mir jene Hoffnung, die mir im Leben kraftvolle Stütze und im Sterben heilsamer Trost sein wird. Um Deiner Grossen Verdienste willen bitte ich Dich: Gewähre mir an diesem Tag die besondere Gnade ..., die ich mit Vertrauen erhoffe.
Heiliger Josef, mein liebster Freund und Arznei für meine Wunden, blicke auf mich armen Sünder.
Heiliger Josef, Dir vertraue ich meine Seele an! Heiliger Josef, rette Seelen, rette die Gottgeweihten!
"Niemals habe ich jemand kennengelernt, der eine wahre Andacht zum Heiligen Josef trug oder durch besondere Übungen ihm diente, an dem ich nicht auch einen grösseren Fortschritt in der Tugend wahrgenommen hätte." +
(Kirchenlehrerin Heilige Theresia von Avila)

Heiliger Josef 3
Heiliger Josef 3
in unserer Not kommen wir zu dir und bitten voll Vertrauen um deinen Schutz.
Du warst in Liebe mit der unbefleckten Gottesmutter verbunden und hast väterlich für Jesus gesorgt. Darum bitten wir dich: Sieh auf das Volk, das Jesus Christus mit seinem Blut erworben hat, und hilf uns mit deinem mächtigen Beistand. Du Beschützer der heiligen Familie, wache über das Haus Gottes. Halte fern von uns alle Ansteckungen durch Irrtum und Verderbnis. Du starker Helfer, steh uns bei im Kampf mit den Mächten der Finsternis. Du hast das Jesuskind aus der Lebensgefahr errettet; so verteidige jetzt die Heilige Kirche Gottes gegen den bösen Feind und seine Verführung. Nimm uns in deinen Schutz, dass wir nach deinem Beispiel und mit deiner Hilfe heilig leben, selig sterben und das ewige Leben erlangen. Amen.

Heiliger Josef, du Beschützer
Heiliger Josef, Nährvater Jesu, du kluger und getreuer Knecht, den der Herr über sein Hausgesetzt hat. Du Beschützer meines Heilands, auch ich erwähle dich zu meinem Beschützer und besonderen Patron im Leben und im Sterben.
Sei mir auf meiner irdischen Wanderschaft ein treuer Gefährte und Führer, damit ich nie vom Weg der göttlichen Gebote abweiche.
Sei im Unglück mein Schutz, in Traurigkeit mein Trost, bis ich endlich mit dir und allen Heiligen im himmlischen Reich die Heiligste Dreifaltigkeit ewig preisen und mich freuen darf. Amen

Heiliger Josef, sag mir wo er ist!
Heiliger Josef, wo finde ich den Herrn?
Auch du hast ihn gesucht und du hast ihn gefunden. Sag mir wo er ist!
Sag mir wo er ist, wenn die Tage dahinfliegen, ohne Spuren zu hinterlassen.
Sag mir wo er ist, wenn Prüfung und Leid mein täglich Brot sind.
Sag mir wo er ist, wenn ich ihn nicht mehr suchen will in meiner Bequemlichkeit.
Sag mir wo er ist, wenn man zu mir kommt, um Trost, Rat, Freundschaft und Freude zu suchen.
Heiliger Josef, mein Freund, lehre mich im Alltag des Lebens dem Herrn zu begegnen!

Hingabegebet
Heiliger Josef, dessen Schutz vor dem Throne Gottes so gross, so stark und so prompt ist, ich übergebe dir all meine Interessen und Wünsche. O heiliger Josef, hilf mir durch deine mächtige Fürsprache und verlange für mich von deinem göttlichen Sohn alle spirituellen Segnungen, durch Jesus Christus, unseren Herrn, sodass ich, mit deiner himmlischen Macht, unserem über alles geliebten Vater meine Danksagung und Huldigung entbieten möge. O heiliger Josef, ich werde nie müde, dich zu betrachten und Jesus, der in deinen Armen schlaft; ich wage nicht, mich zu nähern, während Er in der Nähe deines Herzens ruht. Umarme Ihn in meinem Namen. Küsse an meiner Stelle seinen lieblichen Kopf und bitte Ihn, mir den Kuss bei meinen letzten Atemzügen zurückzugeben. Heiliger Josef, Patron der Sterbenden, bitte für mich.

Hl. Franziskus 3
O, wie ist es ehrenvoll, einen heiligen und grossen Vater im Himmel zu haben! O, wie ist es heilig, einen solch hilfreichen, schönen und wunderbaren Bräutigam zu haben! O, wie ist es heilig und wie lieb, einen solch wohlgefälligen, demütigen, Frieden stiftenden, süssen, liebevollen und über alles zu ersehnenden Bruder und einen solchen Sohn zu haben: unseren Herrn Jesus Christus, der sein Leben für seine Schafe hingegeben und zum Vater gebetet hat, indem er sprach:
„Heiliger Vater, bewahre sie in Deinem Namen, die Du mir in der Welt gegeben hast. Dein waren sie, und Du hast sie mir gegeben. Und die Worte, die Du mir gegeben hast, habe ich ihnen gegeben; und sie haben sie angenommen und haben in Wahrheit geglaubt, dass ich von Dir ausgegangen bin; und sie haben erkannt, dass Du mich gesandt hast. Ich bitte für sie und nicht für die Welt. Segne und heilige sie; und für sie weihe ich mich selbst. Nicht für sie allein bitte ich, sondern auch für diejenigen, die auf jenes Wort hin an mich glauben werden, damit sie zur Einheit geweiht seien, wie wir es sind. Und ich will, Vater, dass wo ich bin, auch jene mit mir seien, damit sie meine Herrlichkeit sehen in Deinem Reich. Amen."

Hl. Josef
Kirchengebet am Fest des heiligen Josef. Wir bitten Dich, Herr Jesus Christus: das heilige Leben des Lebensgefährten Deiner seligen Mutter Maria erwirke uns Deine Hilfe; und was wir nicht erlangen können aus eigener Kraft, werde uns auf seine Fürsprache hin zuteil: Der Du lebst und herrschest in alle Ewigkeit. Amen.

Hl. Josef 1
Kirchengebet am Fest des heiligen Josef, des Mannes der Arbeit
O Gott, Du Schöpfer der Welt, Du hast dem Menschen das Gesetz der Arbeit gegeben: gewähre uns die Gnade, dass wir nach dem Beispiel, des heiligen Josef und unter seinem Beistand die Arbeit vollbringen, die Du uns aufträgst, und so den verheißenen Lohn erlangen. durch Christus, unsern Herrn.

Hl. Josef 2

Gott, in weiser Vorsehung gabst Du den heiligen Josef der Mutter Deines Sohnes zum Lebensgefährten: wir bitten Dich: ihn, den wir auf Erden als Schirmherrn verehren, lass unsern Anwalt sein- im Himmel. durch Jesus Christus, unsern Herrn. Amen. Im Vertrauen auf den Schutz des heiligen Josef bitten wir Dich, Herr: bewirke in Deiner Güte, dass unser Herz über allem Irdischen stehe und Dich, den wahren Gott, mit vollkommener Hingabe liebe. durch Jesus Christus, unsern Herrn. Amen.

In allen Anliegen
Ich grüsse Dich, o Heiliger Josef! Durch das süsseste Herz Jesu und Mariä, dich, den Gott so hoch geehrt, dass er ihn zu seinem Haushälter hier auf Erden erwählte, dem selbst sein eingeborener Sohn in Menschengestalt gehorsam gewesen ist und dem der heilige Geist seine auserwählte Braut, diese jungfräuliche Tochter des himmlischen Vaters, anvertraut;
durch diese deine Würde, o Heiliger Josef bitte ich dich, stehe mir bei in den Drangsalen, Leiden und Beschwerden, die mich bedrängen; vor allem aber erflehe mir von Gott die Gnade, dass Er voll Erbarmen die drückende Last dieser Beschwerde von meinen Schultern nehme, und mir diese Gnade gütigst gewähre, wenn es Sein heiligster, anbetungswürdiger Wille ist.
O Heiliger Josef! Blicke auf mein betrübtes Herz, sieh mich, von allen verlassen, hier vor dir knien und dich um Hilfe anflehen; lass mich nicht die Bürde wieder mitforttragen, sondern verleihe, dass ich befreit, dir mit getröstetem Herzen für deine liebevolle Fürbitte den innigsten Dank sage. Amen
Heiliger Josef, keusch und rein, lass dein Pflegekind mich sein Halt mich rein an Seel' und Leib, dass in Gottes Gnad ich bleib. Heiliger Josef Pflegevater, Bräutigam der Jungfrau rein, sei mir Führer und Berater, hilf mir Gott getreu zu sein. Amen
Jesus, Maria und Josef, rettet Seelen, rettet die Gottgeweihten. Erbarmt euch jeder Armen Seele im Fegefeuer und allen unschuldigen Kindern allen abgetriebenen Kindern und deren Mütter. Amen.

In Bedrängnis
Heiliger Josef, mit vertrauendem Herzen erscheine ich vor dir. Mit Zuversicht glaube ich, dass du bei Gott alles vermagst, der dich auserkor, der Nährvater Seines geliebten Sohnes Jesus Christus zu sein. O glückseliger heiliger Josef, der du das himmlische Kind vor Seinen Feinden gerettet, mit unermüdlichem Fleisse genährt und auf all Seinen Wegen begleitet und beschützt hast, nimm um Jesu willen auch mich und die meinen in deine Obhut. Wir bedürfen deines Beistandes, deiner Führung und deines Schutzes. Siehe in welcher Bedrängnis ich mich befinde. Du grosser und mächtiger Fürbitter, du stehst so nahe am Throne Gottes. Dir kann Jesus keine Bitte versagen. So erflehe ich in meinen gegenwärtigen Sorgen deine Hilfe und Fürsprache.
Heiliger Josef, du hast schon viele erhört. Wende dein Angesicht mir zu und erwirke mir Hilfe in dem Anliegen, das ich dir in der Demut meines Herzens vortrage... Erlange mir um deiner Verdienste willen, dass Gott mir die Gnade gewähre durch Jesus Christus unseren Herrn. Amen.
Vater unser... Gegrüsset seist Du Maria... Ehre sei dem Vater...

In besonderen Anliegen
Mit kindlichem Herzen erscheine ich vor dir, o getreuester Nährvater Jesu, Heiliger Josef, und bitte dich in meinem gegenwärtigen Anliegen um deine mitleidige Fürsprache und Unterstützung. Mit Zuversicht glaube ich, dass du alles vermagst bei Gott, der dich auserkor, der Pflegevater seines Sohnes Jesus zu sein. O glückseliger Heiliger, der du das himmlische Kleinod mit seiner jungfraulichen Mutter vor der Wut seiner Feinde gerettet, mit unermüdetem Fleisse genährt und auf allen seinen Wegen mit väterlicher Sorgfalt begleitet und beschützt hast: nimm um Jesu willen auch mich zu deinem Pflegekinde an und komm mir in dieser meiner unglücklichen Lage mit deiner Fürsprache bei Gott zu Hilfe.
Die grenzenlose Güte unseres Heilandes, der dich auf Erden wie deinem Vater liebte und ehrte, wird dir jetzt im Himmel keine Bitte versagen. Viel tausend fromme Seelen, die in ihren Noten ihre Zuflucht zu dir genommen, haben es zu ihrer Freude erfahren, wie gütig, wie milde und hilfreich du bist; wie wirksam du dich für diejenigen verwendest, die kindlich zu dir rufen; wie mächtig du bist, betrübten und niedergebeugten Herzen Hilfe und Freude zu bringen. Darum flehe auch ich zu dir, o würdigster Nährvater Jesu, keuscher Bräutigam Marias, Heiliger Josef, und bitte dich durch die innige Liebe, die du zu Jesus und Maria auf Erden getragen hast, tröste mich in diesen schweren Leiden und erwirb mir durch Jesus und Maria Gewahrung meiner Bitte von dem ewigen Vater.
Ein Wort von dir wird meinen gütigen Heiland bewegen, dass er mich mildreich segne und meine bedrängte Seele erleichtere; freudig werde ich dann ihm und dir Lob und Dank darbringen. Amen
Drei Vaterunser und Gegrüsst seist zu Ehren Jesu, Maria und Josef.

Nährvater
Heiliger Josef, Nährvater unseres Erlösers, lehre uns die Geheimnisse der Menschwerdung und Erlösung mit Ehrfurcht betrachten, mit dankbarem Glauben die Gottheit Jesu Christi anbeten. Sein Wohnen unter uns Menschen über alles hochschätzen und ihm zeitlebens treu und schlicht dienen Alle. Heiliger Josef, lehre uns Jesus kennen, ihn lieben! Du reinster Hüter der makellosen Jungfrau, erflehe uns eine zarte und ehrerbietige Liebe zu Maria, zum Geheimnis ihrer unversehrten Mutterwürde, damit ihre reine Gegenwart uns beglücke, wie sie dich beglückt und geheiligt hat. Heiliger Josef, hilf uns Maria verehren, jungfräuliche Gottesmutter!
Du Zierde des Arbeiterstandes, du hast die harte Arbeit geadelt in der süssen Vereinigung mit dem, der dir als Arbeiter untertan war. Rufe auf im arbeitende und arbeitsuchende Volk den Segen Christi herab, das unbegrenzte Gottvertrauen, den Geist der Arbeitsfreude und Arbeitstreue, damit wir alle einst aus Gottes Hand den himmlischen Arbeitslohn empfangen dürfen. Heiliger Josef, lehre uns den Segen der Arbeit!
Heiliger Josef, in deiner glückseligen Sterbestunde sei du unser Vorbild und Fürbitter. Erlange uns für den bangen Augenblick des Todes den Beistand Jesu Christi, die Tröstungen der heiligen Kirche, die herzliche Reue über alle unsere Sünden, und lass uns alle gottergeben und wohlgerüstet dahinscheiden in den Armen Jesu und Maria.
Heiliger Josef, erflehe uns eine selige Sterbestunde! Heiliger Josef, Schutzherr der heiligen Kirche, breite deine Hände segnend aus über die grosse katholische Weltfamilie. Bewahre und hüte sie in aller Gefahr, damit sie, mit Christus lebendig verbunden, zum Familienglück der Ewigkeit gelangen möge. Amen

Novene
1. Tag Verlobter und Beschützer Marias
"Der Engel Gabriel wurde von Gott in die Stadt Nazareth in Galiläa zu einer Jungfrau gesandt. Sie war mit einem Mann namens Josef verlobt, der aus dem Haus Davids stammte, und ihr Name war Maria." Lk 1,26f
Der Galiläer Josef von Nazareth hat sich mit einem jungen Mädchen namens Maria verlobt. Nach jüdischem Eherecht kam die vor Zeugen erfolgte Verlobung bereits der eigentlichen Eheschliessung gleich. Josef bekennt sich also zu Maria; gemeinsam mit ihr möchte er den Weg durchs Leben gehen. Josef war zwar alles andere als reich und angesehen, aber er stammte aus gutem Haus. Er war ein Sohn Davids, ein Nachfahre seines grossen Ahnherrn David, aus dessen Geschlecht der Messias hervorgehen sollte. Weil Josef der gesetzliche Gatte Marias war, konnte Jesus nach der Rechtssprechung seiner Zeit beanspruchen, Erbe Davids, des messianischen Geschlechtes zu sein. Josef, wie viele von uns warst du verlobt und verheiratet. Wir bitten dich, leihe uns deine Unterstützung, damit wir gute Eheleute und Eltern seien, und sei uns ein mächtiger Fürsprecher in unseren Anliegen.
2. Tag Josef der gerechte Mann
"Noch bevor sie in der Ehe zusammenlebten, zeigte es sich, dass sie ein Kind erwartete durch das Wirken des Heiligen Geistes. Josef, ihr Mann, der gerecht war und sie nicht blosstellen wollte, beschloss, sich in aller Stille von ihr zu trennen." Mt 1,18f
Josef wurde der Mutterschaft Marias gewahr, ohne dass er in das Geheimnis einbezogen worden wäre. Aber er behält einen kühlen Kopf; er beschuldigt und verstösst seine Frau nicht. Wie es der frommen Gesinnung eines alttestamentlichen Gerechten entspricht, erbarmt er sich seiner Verlobten, indem er sich von ihr trennen will. Dieses sein Verhalten zeigt Josef als stillen, feinfühligen und zurückhaltenden Pflegevater Jesu. Heiliger Josef, du gerechter und frommer Mann. Weise uns den rechten Weg, der zu dir in den Himmel führt. Hilf uns gerecht und fromm zu leben, und sei uns ein mächtiger Fürsprecher in unseren Anliegen.
3. Tag Josef der Mann der göttlichen Erwählung
"Während er noch darüber nachdachte, erschien ihm ein Engel des Herrn im Traum und sagte: Josef, Sohn Davids, scheue dich nicht, Maria als deine Frau zu dir zu nehmen; denn das Kind, das sie erwartet, ist vom Heiligen Geist. Sie wird einen Sohn gebären; ihm sollst du den Namen Jesus geben. Als Josef erwachte, tat er, was der Engel des Herrn ihm befohlen hatte, und nahm seine Frau zu sich." Mt 1,20f.24
Josef versteht nicht so recht, was vor sich geht. Er läuft Gefahr, seine ihm zugedachte Aufgabe zu verfehlen. Da empfängt er eine persönliche Verkündigung. Gott zieht ihn ins Vertrauen. Er wird auf Erden zum Mann der göttlichen Erwählung, ein Mann mit einer besonderen Vertrauensstellung. Er erhält seinen Platz in der Heilsgeschichte. Und wie Maria sagt er sein Ja und gehorcht. Die ihm zugedachte Aufgabe, Vaterstelle beim Messias auszuüben, füllt er vollständig mit seinem ganzen Leben aus. Heiliger Josef, hilf mir, darauf achtzugeben, was Gott mit mir vor hat, und ihm keinen Widerstand entgegenzusetzen. und sei uns ein mächtiger Fürsprecher in unseren Anliegen.
4. Tag Josef ein Mann des Gehorsams
"So ging auch Josef von der Stadt Nazareth in Galiläa hinaus nach Judäa in die Stadt Davids, die Bethlehem heisst, weil er aus dem Haus und dem Geschlecht Davids war. um sich mit Maria, seiner Vermählten, die ein Kind erwartete, eintragen zu lassen." Lk 2,4f.
Kaiser Augustus möchte alle Bewohner des Römischen Reiches in Steuerlisten erfassen. Als gehorsamer Staatsbürger begibt sich Josef dazu in seine Vaterstadt; seine Frau ist hochschwanger. Josef unterzieht sich dieser Pflicht, wie er auch auf das Wort Gottes hört und es befolgt. Das ist der echte, gegen allen Anschein auf Gott vertrauende Fromme, der Gehorsam zu Gehorsam führen lässt (A. Vögtle).
Josef, du Mann des Gehorsams, hilf mir, mich ganz der Vorsehung zu überlassen und dem Vater im Himmel zu gehorchen; sei uns ein mächtiger Fürsprecher in unseren Anliegen.
5. Tag Josef ein glaubender Mensch
"Als die Engel von ihnen fort in den Himmel zurückgekehrt waren, sagten die Hirten zueinander: Kommt, wir gehen nach Bethlehem, um dieses Ereignis zu sehen, das uns der Herr kundgetan hat. So eilten sie hin und fanden Maria und Josef und das Kind, das in der Krippe lag." Lk 2,15f.
Josef und Maria befinden sich mit ihrem Kind Jesus in der Umgebung von Bethlehem in einer Höhle. In ihrer Nähe sind Hirten, die damals zu den verachtetsten Menschen gehörten. Sie kommen eilends herbei, um das Kind zu sehen. - Josef unterstützt Maria, wo er nur kann. Er weiss um ihr Geheimnis, hält sich aber still im Hintergrund und gehorcht und betet und glaubt. Josef, dein schlichter, treuer Glaube sei Vorbild für meine Hingabe an Jesus und seinen Vater im Himmel. Sei uns ein mächtiger Fürsprecher in unseren Anliegen.
6. Tag Josef ein Mann der Tat
"Als die Magier wieder gegangen waren, erschien dem Josef im Traum ein Engel des Herrn und sagte: Steh auf, nimm das Kind und seine Mutter und flieh nach Ägypten... Da stand Josef auf und floh in der Nacht mit dem Kind und dessen Mutter nach Ägypten. Als Herodes gestorben war, erschient dem Josef in Ägypten ein Engel des Herrn im Traum und sagte: Steh auf, nimm das Kind und seine Mutter und zieh in das Land Israel... Und weil er im Traum einen Befehl erhielt, zog er in das Gebiet von Galiläa und liess sich in der Stadt Nazareth nieder." Mt 2,13f. 19,22f.
Die ganze Lebensbeschreibung Josefs und das Vollmars seiner Heiligkeit sind in dem Wort enthalten: Er tat es. Josef, wie wir ihn aus dem Evangelium kennen, war ein Mann der Tat. Die Stimme aus der Höhe weist ihn an, nach Ägypten zu fliehen, um dem Kindermord von Bethlehem zu entgehen. Und er tut es mit schlichter Selbstverständlichkeit. Und als die Gefahr vorbei ist, wird er wieder zurückgerufen. Und auch jetzt hört, gehorcht und führt er aus. Josef - kein Mann vieler Worte (in der Bibel ist kein einziges Wort von ihm überliefert), sondern ein Mann der Tat. Heiliger Josef, du Mann der Tat, statt grosser Worte, Zweifel und Widerreden, du hast das Aufgetragene einfach ausgeführt. Hilf auch uns, zu tun statt zu reden, und sei uns ein mächtiger Fürsprecher in unseren Anliegen.
7. Tag Josef ein Mann des Geheimnisses
"Sie brachten das Kind nach Jerusalem hinauf, um es dem Herrn zu weihen... Und als die Eltern Jesus hereinbrachten, um zu erfüllen, was das Gesetz verlangt, nahm Simeon das Kind in seine Arme und pries Gott mit den Worten: ... Denn meine Augen haben das Heil gesehen, das du vor allen Völkern bereitet hast, ein Licht, das die Heiden erleuchtet, und Herrlichkeit für dein Volk Israel. Sein Vater und seine Mutter staunten über die Worte, die über Jesus gesagt wurden... Als seine Eltern alles getan hatten, was Gesetz des Herrn vorschreibt, kehrten sie nach Galiläa in ihre Stadt Nazareth zurück." Lk 2,22.27f.33.39
Josef staunt über die Worte Simeons, der wie Josef ein gerechter und frommer Mann ist. Josef nimmt Anteil an dem Geheimnis, das Jesus umgibt, er ist eingeweiht. Aber er bleibt in Christus verborgen, in seinem Geheimnis und seiner Sendung. Und genauso blieb der Sohn Gottes, das fleischgewordene Wort, während seines irdischen Lebens verborgen; er verbarg sich im Schatten Josefs. Josef war schon gestorben, bevor Jesus mit seiner Predigttätigkeit begann. Er nahm es mit ins Grab, das Geheimnis des Messias und das Geheimnis seines bescheidenen, aber nicht unwichtigen Anteils daran. Heiliger Josef, du warst eingeweiht in das Geheimnis des Gottessohnes. Aber auch wir, Söhne Gottes, sind einbezogen in das grosse Geheimnis von Schöpfung, Erlösung und Vollendung. Und wir bitten dich, sei uns ein mächtiger Fürsprecher in unseren Anliegen.
8. Tag Josef der gute Pflegevater
"Seine Eltern reisten jedes Jahr zum Paschafest nach Jerusalem." Auch als Jesus 12 Jahre alt geworden war, zogen sie hinauf. Bei der Rückkehr aber blieb er in Jerusalem, "ohne dass seine Eltern es merkten". Sie suchten und fanden in schliesslich nach drei Tagen im Tempel unter staunenden Zuhörern. "Als seine Eltern ihn sahen, gerieten sie ausser sich, und seine Mutter sagte zu ihm: Kind, warum hast du uns das angetan? Dein Vater und ich suchten dich voller Angst. Da sagte er zu ihnen: Wie konntet ihr mich suchen? Wusstet ihr nicht, dass ich im Haus meines Vaters sein muss? Doch sie verstanden nicht, was er damit meinte. Dann kehrte er mit ihnen nach Nazareth zurück und war ihnen gehorsam." Lk 2,41-51
Jesus unterstellt sich seinen Eltern in allem, wie das im Orient üblich ist. Josef und Maria sorgen für ihren Sohn. Sie geben das Beispiel einer zugleich menschlichen wie heiligen Familie. Und Josef ist ein herzensguter Vater. Er ist der Mann eines beispielhaften Gottvertrauens, Glaubens und Gehorsams, der Mann der keuschen Ehrfurcht, der treuen Arbeit und Fürsorge für seine Familie. (A. Vögtle).
Heiliger Josef, hilf uns, unseren Kinder gute Eltern zu sein, und dass wir allen, die mit uns zu tun haben, mit väterlichen Wohlwollen begegnen. Und sei uns ein mächtiger Fürsprecher in unseren Anliegen.
9. Tag Josef ein Mann der Arbeit
"Und sie sagten: Ist das nicht Jesus, der Sohn Josefs, dessen Vater und Mutter wir kennen?" Joh 6,42 "Ist das nicht der Sohn des Zimmermanns? Mt, 13,55
Josef ist ein Mann der Arbeit. Er ist Zimmermann, ein damals im Orient wenig geachtetes Gewerbe, das sich meist kaum lohnte. Deshalb lässt ja später die überaus bescheidene Herkunft Jesu die Leute die Nase über ihn rümpfen. Josef ist ein Mann der Arbeit. Er arbeitet in bescheidener und doch grossartiger Weise mit am Werk der Erlösung. Seine Taten sind einfache Alltagshandlungen, die aber gleichzeitig eine klare Bedeutung für die Erfüllung der göttlichen Verheissung in der Geschichte des Menschen besitzen; Werke, die von geistiger Tiefe und reifer Schlichtheit erfüllt sind. Josef, du Vorbild treuer Pflichterfüllung, hilf uns, unsere Arbeit gewissenhaft und gut zu erfüllen, und sein uns ein mächtiger Fürsprecher in unseren Anliegen. +
(Die nicht gekennzeichneten Zitate stammen von Papst Johannes Paul II. aus einer Ansprache, die er am 19. März 1980 gehalten hat).
(Mit freundlicher Genehmigung und kirchlicher Druckerlaubnis: aus der Heilige Josef, Kanisius Verlag)

Opfer zu Ehren des Heiligen Josefs:
Weihen wir dem Heiligen Josef den Mittwoch jeder Woche, besonders den 1. Mittwoch des Monats. Besuchen wir, wenn möglich, an diesen Tagen die heilige Messe und opfern wir die heilige Kommunion auf zu seiner grösseren Ehre. Tun wir ihm zu Ehren manchmal ein gutes Werk und geben wir Almosen.

Patron der Kirche
Zu Dir, heiliger Josef, fliehen wir in unserer Bedrängnis und bitten voll Vertrauen um Deinen Schutz.
Bei der Liebe, welche Dich mit der unbefleckten Jungfrau und Gottesmutter verband, und Deiner väterlichen Sorge für das Jesuskind flehen wir Dich an: blicke in Milde auf das Erbe, das Jesus Christus mit seinem Blut erworben hat. Hilf uns in unseren Anliegen mit Deinem mächtigen Beistand, fürsorglicher Beschützer der Heiligen Familie, und wache über die auserwählte Schar Jesu Christi. Halte fern von uns, liebreicher Vater, alle Ansteckung durch Irrtum und Verderbnis.
Steh uns vom Himmel her gnädig bei, Du starker Helfer, im Kampf mit den Mächten der Finsternis. Wie Du einst das Jesuskind aus der höchsten Lebensgefahr errettet hast, so verteidige jetzt die heilige Kirche Gottes gegen die Nachstellungen der Feinde und jede Widerwärtigkeit. Nimm uns alle unter Deinen beständigen Schutz, auf dass wir nach Deinem Beispiel und mit Deiner Hilfe heilig leben, fromm sterben und die ewige Seligkeit im Himmel erlangen. Amen.

Patron der Sterbenden
Allweiser Gott, unbegreiflich waren. Deine Fügungen im Leben des heiligen Josef. Du hast ihn Jesu Wirken und Wunder nicht miterleben lassen. Aber Du gabst ihm wohl die Gnade und den Trost, in den Armen Jesu zu sterben: Gib auch uns die Gnade, in Jesus unser Leben zu beschliessen. Jesus, Sohn Gottes, Du hast uns im heiligen Sakrament eine Wegzehrung bereitet um uns zu stärken für den Heimgang zum Vater. Lass uns tapfer dem Tod ins Auge schauen und schenke uns das Brot des Lebens zur rechten Zeit.
Mit dem frommen Simeon möchten wir dann beten: Nun lass, o Herr, Deinen Diener in Frieden scheiden, denn meine Augen haben Dein Heil gesehen. Heiliger Josef, weil Du in den Armen Jesu sterben durftest, verehren wir Dich als Schutzpatron der Sterbenden. Auf Deine Fürbitte hin bewahre uns der Herr vor einem jähen und unversehenen Tod. Erflehe allen, die heute noch sterben, dass sie in der Gnade Gottes hinscheiden. Erwirke den Sündern die Gnade der Bekehrung und allen ein freudiges Vertrauen auf ihren Erlöser. Amen.

Schutzherr der Heiligen Kirche
Ruhmreicher, Heiliger Josef! Du wurdest von Gott erwählt zum Nährvater Jesu, zum reinsten Bräutigam der stets unversehrten Jungfrau Maria, zum Haupt der Heiligen Familie. Vom Stellvertreter Christi wurdest du bestellt zum himmlischen Patron und Schutzherrn der von Christus gestifteten Kirche. Mit grösstem Vertrauen bitte ich dich heute um deinen wirksamen Schutz für die ganze streitende Kirche.
In deiner wahrhaft väterlichen Liebe schirme in besonderer Weise den Heiligen Vater und alle Bischöfe und Priester, die mit dem heiligen Stuhle Petrus in Verbindung stehen. Nimm dich aller an, die inmitten der Leiden und Trübsale dieser Zeit am Heil der Seelen arbeiten! Gib, dass alle Völker der Erde willig sich der Kirche fügen! Sie ist für alle zum Heil unumgänglich notwendig. Leo XIII.

Stossgebet
Heiliger Josef, du Nährvater Jesu Christi und wahrer Bräutigam der allerseligsten Jungfrau Maria bitte für uns und für die Sterbenden dieses Tages/dieser Nacht.
Ein kurzes, aber nicht minder gewichtiges Fürbittgebet an den Heiligen Josef. In Bezug auf seine segensreichen Auswirkungen ist dieses hier möglichst morgens und abends zu beten.

Um eine gute Sterbestunde
Heiliger Josef, Du bist in den Armen Deines Pflegesohnes Jesus und Deiner Lebensgefährtin Maria aus diesem Leben geschieden.
Komm mir zu Hilfe mit Jesus und Maria, besonders dann, wenn der Tod meinem Leben ein Ende machen wird.
Lass mich an eurer Hand hinüberschreiten ins ewige Leben.
Jesus, Maria und Josef, euch schenke ich mein Herz und meine Seele.
Jesus, Maria und Josef, steht mir bei im Todeskampfe.
Jesus, Maria und Josef, möge meine Seele mit euch im Frieden scheiden. Amen.

Vorbild der Arbeiter
Ruhmreicher, Heiliger Josef, du bist das Vorbild aller Arbeiter. Erbitte mir die Gnade, dass ich gewissenhaft arbeite und die Erfüllung meiner Pflicht höher stelle als meine persönlichen Neigungen. Lass mich dankbar und freudig die mir von Gott verliehenen Talente verwerten und entfalten. Gib, dass ich auch daran denke, einst Rechenschaft geben zu müssen über vertane Zeit und Unterlassung des Guten.
Alles für Jesus durch Maria nach deinem Vorbild, Heiliger Vater Josef! Das soll mein Wahlspruch sein im Leben und im Sterben. Amen.
Papst Pius X.

Während der Heiligen Messe
Heiliger Josef, mein liebreichster Schutzpatron, und du, Maria, meine Mutter, geleitet mich zum Tische des Herrn und ersetzet alles, was mir an Reinheit des Herzens und würdiger Vorbereitung mangelt. Amen.
Jesus, mein liebevollster Freund und Heiland, ich bete Dich in tiefster Ehrfurcht an und vereinige mich mit der Anbetung, die der heilige Josef und Maria Dir auf Erden dargebracht haben. Gib, dass ich mich nie mehr von Dir trenne, denn mit Dir vereint will ich leben und sterben! Amen.

Weihegebet zum Heiligen Josef
Lieber Heiliger Josef, dir will ich mich weihen. Nimm meine Hingabe gütig auf. Ich schenke mich dir ganz. Du sollst allezeit mein Vater, mein Beschützer, mein Führer sein auf dem Weg des Heils. Erflehe mir eine grosse Reinheit des Herzens und eine starke Hinneigung zum inneren Leben! Gib, dass so wie bei dir alle meine Handlungen die grössere Ehre Gottes zum Ziele haben, dass ich vereint bleibe mit dem göttlichen Herzen Jesu, mit dem unbefleckten Herzen Maria und mit dir, Heiliger Josef. Amen (Papst Leo XIII.)

Zu dir nehme ich meine Zuflucht
Heiliger Josef, zu dir nehme ich meine Zuflucht und bitte dich um deinen Schutz. Ich bitte für mich und für alle, die wie ich allein durchs Leben gehen müssen. Du siehst sie alle, ob sie in Fabriken am Fliessband stehen, ob sie tagaus, tagein an der Schreibmaschine sitzen oder wo immer sonst sie sein mögen. Du weisst, wie unerbittlich hart der Existenzkampf heute ist;
du siehst es, wie sie nach vollbrachtem Tagewerk erschöpft nach Hause kommen, in die leere Wohnung. Niemand erwartet sie, mit dem sie Freud und Leid teilen könnten. Du siehst auch, wie niemand da ist, der sich schützend vor sie stellt, wenn es nötig ist.
Du kennst alle, die einsam und krank liegen, ohne Hilfe. Heiliger Josef, du weisst, wie schwer unser scheinbar leichtes Leben ist. Komm du uns zu Hilfe, sei du unser väterlicher Freund in aller Not des Leibes und der Seele!

Zum Heiligen Josef
Wir preisen dich, Josef, denn Gott hat dich erwählt zum Pflegevater deines Sohnes.
Du hast Maria nicht verlassen, sondern zu dir genommen.
Du bist mit ihr nach Bethlehem gereist und warst Zeuge der Geburt des Messias.
Du hast Jesus und Maria vor der Wut des Herodes in Sicherheit gebracht.
Du hast nach der Rückkehr in die Heimatstadt für sie gesorgt.
Jesus war dir untertan; er hiess des Zimmermanns Sohn.
Wir preisen dich, Josef, du warst ein gerechter Mann.
Heiliger Josef, Nährvater Jesu, bitte für uns!