Bewegliche Termine

 

Advent buchstabieren
Wie können wir den Advent buchstabieren? Hier ein Vorschlag:
A
Der Buchstabe A im Wort Advent steht für andere Menschen. Wir denken daran, wie wir anderen Menschen helfen können.
D
Der Buchstabe D steht für danken. Wir danken Gott, dass er für uns da ist.
V
Der Buchstabe V steht für Vorbereitung. Wir bereiten uns auf die Geburt Jesu vor.
E
Der Buchstabe E steht für Engel und Ehre. Die Engel singen: "Ehre sei Gott!"
N
Der Buchstabe N steht für Nahrung. Jesus sagt, er will Nahrung sein für viele Menschen.
T
Der Buchstabe T steht für Tischgemeinschaft. Wir haben Gemeinschaft beim Essen, Beten, Basteln und beim Gottesdienst.
A D V E N T – Zeit der Vorbereitung für die Ankunft Gottes auch heute unter den Menschen.


Advent: Hosianna
Hosianna dem Sohn Davids! Gelobt sei, der da kommt in dem Namen des Herrn! Hosianna in der Höhe! Herr, unser Gott, wir danken Dir, dass Du in Menschenherzen das Hosianna aufsteigen lässt, und in dunklen Zeiten umso mehr, umso kräftiger, dass wir zu Dir schreien dürfen: Hilf doch, allmächtiger Gott und hilf Deinem König Jesus Christus endlich zu seinem Sieg; denn Sieger soll er werden, mit Gnade, mit Frieden, mit Leben, Sieger zu allem Guten auch auf Erden wie im Himmel. Sieger allezeit in unserm Leben, dass wir können aushalten in Trübsal und in Angst und Not, ja selbst im Sterben. Sieger Jesus Christus von Dir aus. Hosianna dem Sieger! Gott, Allmächtiger, mache ihn kund auf Erden und lass seinen Weg in die Erscheinung treten zum Preis Deines Namens. Amen.


Advent: leichter zu teilen als Licht?
„Was ist leichter zu teilen als Licht? “ las ich letzthin irgendwo. Wie sehr das stimmt. Denn es ist normalerweise doch so: wenn man etwas teilt oder weggibt, hat man nachher weniger oder nichts mehr. Nicht so beim Licht. Das kann man vieltausendfach weitergeben, ohne dass es auch nur eine Spur kleiner wird oder ganz verschwindet. Ähnlich ist es für die Zeichen echter Liebe, für eine geteilte Freude, für ein gutes Wort, für einen Trost, eine Umarmung. Man gibt weg – und wird dabei selber reicher. Ich wünsche dir heute einen "reichen" Tag!


Advent : Vorweihnachtszeit!
Willkommen in der Vorweihnachtszeit! In Jesus haben wir Licht und Wärme und einen Zufluchtsort für all unsere innersten Wünsche. „Das Volk, das in der Finsternis lebt, sieht ein großes Licht; hell strahlt es auf über denen, die ohne Hoffnung sind“ (Jesaja 9,1).
Gott möchte sein Licht durch DICH in diese Welt ohne Hoffnung strahlen lassen! Die weihnachtliche Stimmung eröffnet uns 4 Wochen lang die großartige Gelegenheit, Gottes Licht zu unseren Nächsten zu bringen. Zum Beispiel indem wir lieben und wertschätzen, Zeit zum Zuhören oder Helfen opfern oder einfach mal jemanden zu ein paar Lebkuchen einladen. Sei ein Licht für die Hoffnungslosen!